Please reload

Aktuelle Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Empfohlene Einträge

Kampfsport zur inneren Ausgeglichenheit- Warum wir trainieren?

November 5, 2017

„Blutsport, Gladiatorenkämpfe, rohe Gewalt – Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) bezeichnete die Sportart Mixed Martial Arts sogar einmal als ‚abscheuliche Form der Menschendarstellung‘…“ Eine Schlagzeile in der „Welt“ vom 25.05.2016.

Doch sind Kampfsportler wirklich brutal, aggressiv, gewalttätig? Oder ist das eher ein Vorurteil? Mit Klischees und Vorurteilen hat jeder Sport, jede Nation und auch jeder Mensch täglich zu tun. Um so mehr lohnt sich jedoch hinter die offensichtliche Fassade zu schauen. Ein wahrer Kampfsportler trainiert nicht um andere Menschen zu erniedrigen oder zu verletzen. Ganz im Gegenteil, Mixed Martial Arts ist eher die Königsklasse des Kampfsports in der alle technischen Fähigkeiten eines Kämpfers abverlangt werden. Doch egal welchen Kampfsport man trainiert, der Weg eines Kämpfers funktioniert nur durch innere Ausgeglichenheit und vor allem durch die Fähigkeit unter höchstem Stress richtig reagieren zu können.

Ein Kämpfer, der emotional nicht ausgeglichen ist und sich schnell von Aggressionen leiten lässt, kann in diesem Sport nicht bestehen. Denn wer sich im Kampf von Emotionen leiten lässt, ist beeinflussbar und macht vor allem schnell Fehler.

Das gleiche ist auch auf den Alltag und das Arbeitsleben übertragbar. Egal, ob im Büro, im Kundengespräch oder im Meeting mit dem Chef, die innere Ausgeglichenheit und die Fähigkeit unter Stresseinfluss richtig reagieren zu können, ist essentiell wichtig. Wer auf Arbeit schnell aus der Haut fäh